(Bild: iStock.com)

Runder Tisch zur Wasserkraft

Auf Einladung von Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga trafen sich am 18. August 2020 in Bern Vertreterinnen und Vertreter wichtiger Akteure im Bereich der Wasserkraft zu einem runden Tisch.

Im Zentrum des Gesprächs stand, ein gemeinsames Grundverständnis für die Herausforderungen der Wasserkraft vor dem Hintergrund von Energiestrategie 2050, Klimaziel Netto Null, Versorgungssicherheit und dem Erhalt der Biodiversität zu entwickeln.

Die gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Ausbau der erneuerbaren Energien sollen mit der Änderung des Energiegesetzes, dessen Vernehmlassung im Sommer endete, weiter verbessert werden. Für die Entwicklung der Wasserkraft braucht es aber auch das Engagement und eine Grundakzeptanz der verschiedenen Akteure.

An dem Gespräch nehmen die Konferenz der kantonalen Energiedirektoren, die Regierungskonferenz der Gebirgskantone, die Konferenz der Bau-, Planungs- und Umweltdirektoren, Pro Natura, WWF Schweiz, die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz, der Schweizerischer Fischerei-Verband, der Verband Schweizer Elektrizitätsunternehmen, der Schweizerischer Wasserwirtschaftsverband, Swiss Small Hydro, Swisspower AG und Axpo Group teil.