Service-Techniker Bojan Zähner als Wärmepumpen-Spezialist im täglichen Einsatz.

Wärmepumpen-Schulungszentrum in Schwendi. Alle Wärmepumpenarten bzw. Energiequellen können in der Praxis bedient werden.

Praxisschulung bei Weishaupt in Schwendi (D).

Service-Techniker Bojan Zähner an einer Brenner-Praxisschulung bei Weishaupt in Geroldswil.

Service-Techniker: ein abwechslungsreicher und spannender Beruf

Wandel zu erneuerbaren Energien frühzeitig erkannt

Die Weishaupt AG trainiert ihre Service-Techniker in verschiedenen Schulungszentren, unter anderem auch mehrere Wochen im eigenen Forschungs- und Ausbildungszentrum. Im Interview spricht der frühere Kaminfeger Bojan Zähner über seine Beweggründe für den Berufswechsel zum Service-Techniker mit Spezialisierung auf Wärmepumpen.

Weishaupt ist ein Unternehmen, das in die Zukunft blickt. Die wesentliche Herausforderung, der wir uns gegenüber sehen, ist der verantwortungsvolle Umgang mit den Energieressourcen dieser Welt. Seit zwei Jahrzehnten werden bei Weishaupt Solarsysteme angeboten und vor dreizehn Jahren stellte Weishaupt ein neues Wärmepumpenprogramm vor. Mit der Einführung der neuen Luft/Wasser-Wärmepumpe Biblock geht die Erfolgsgeschichte des regenerativen Heizens weiter.

Für die Kunden da sein: nah und persönlich
In Zeiten, in denen alles schneller und immer komplexer wird, ist es wichtig, einen kompetenten und verlässlichen Partner an seiner Seite zu haben. Von der Beratung über die Ersatzteilversorgung bis hin zu Produkte-Trainings im eigenen Schulungszentrum. Mit einer Vielzahl von Standorten der Servicetechniker in der Schweiz bietet Weishaupt ein dichtes Servicenetz an.

Bestens trainierte Service-Techniker
Die Weishaupt AG in Geroldswil bietet ein effizientes Schulungsprogramm für alle Produkte im exzellent ausgebauten Schulungszentrum an. Im Weiteren durchlaufen alle Servicetechniker im eigenen Forschungs- und Ausbildungszentrum am Firmenhauptsitz in Schwendi (D) eine mehrwöchige Ausbildung auf allen Produkten. Hier wird den Servicetechnikern maximales Know-how vermittelt, damit sie für den Einsatz bestens vorbereitet sind. Und wer stets auf dem neuesten Stand der Technik ist, hat im harten Wettbewerb die Nase vorn.

Vom Kaminfeger zum Weishaupt-Wärmefachmann Wärmepumpen
Von Bojan Zähner, einem von 26 top ausgebildeten Weishaupt-Servicetechnikern, wollten wir genauer wissen, was ihn dazu bewegte, die interne Weiterbildung zum Wärmepumpen-Techniker zu absolvieren.

Interview mit Bojan Zähner
Was waren Deine Beweggründe für den damaligen Berufswechsel vom Kaminfeger zum Servicetechniker und jetzt sogar mit Spezialisierung auf Wärmepumpen?
Bojan Zähner: als gelernter Kaminfeger war es mir schon früh wichtig, meinen Horizont zu erweitern und mich weiterzubilden. Mit der Firma Weishaupt habe ich einen Arbeitgeber gefunden, dem meine Weiterbildungsmöglichkeiten wichtig sind und der mich bestärkt, diese auch zu verfolgen. Der Beruf eines Service-Technikers bei Weishaupt ist extrem abwechslungsreich und spannend. Am meisten reizt mich die Herausforderung, an einem Tag gleich mehrere Anlagebesuche mit unterschiedlichen Störungen anzutreffen und diese schlussendlich auch beheben zu können.

Service-Techniker sind gesuchte Fachleute. Was war für Dich ausschlaggebend, dass Du jetzt bei Weishaupt im Einsatz bist?
Ich wollte schon immer bei der Firma Weishaupt arbeiten. Ausschlaggebend war sicherlich der hohe Qualitätsanspruch der Produkte. Nach siebenjähriger Tätigkeit bei einem Mitbewerber hatte ich mich bei Weishaupt beworben und die Stelle als Service-Techniker erhalten.

Wie viel Zeit hast Du in Deine Ausbildung zum Weishaupt-Wärmepumpen Techniker investiert?
Die umfangreiche Ausbildung, inklusive Kältemittelprüfung, dauerte rund drei Monate. Die Weiterbildungen fanden im Weishaupt-Ausbildungszentrum in Schwendi (D), wie auch im Schulungszentrum Geroldswil, statt.

Wie hast Du die Ausbildungsetappen bei Weishaupt in Schwendi und in Geroldswil erlebt?
Die ersten drei Monate absolvierte ich ein professionelles Ausbildungsmodell „on the job“, bei welchem ich in Begleitung eines langjährigen Mitarbeiters auf den Anlagen war. Aufgrund meiner Erfahrung konnte ich danach bereits meine Aufträge alleine bewältigen – im Rücken immer jemanden, der mir helfen konnte. Die Ausbildungen bei Weishaupt sind für uns Service-Techniker sehr gut organisiert. Es besteht ein Ausbildungsplan mit internen Prüfungen in Schwendi und Geroldswil. Aufgrund dieser Tatsache fühlte ich mich stets im Team aufgehoben und habe mich deshalb sehr schnell in die Materie eingelebt.

Was schätzt Du am meisten an deinem Beruf als Service-Techniker?
Die abwechslungsreichen Arbeiten, wie auch die Kundenkontakte schätze ich sehr. Auch die Vielfältigkeit der Anlagen und die Wartungen finde ich sehr interessant. Es gibt keinerlei Routine- oder Fliessbandarbeiten, jeder Tag ist anders.

Wie siehst Du Deine Zukunft im spannenden Umfeld der Heizungstechnik, auch mit dem Trend zu den alternativen Energien?
Der Trend zu Wärmepumpen verstärkt sich von Jahr zu Jahr. Trotzdem werden auch weiterhin Gas- sowie Öl-Heizungen bzw. Feuerungen benötigt und auch eingesetzt. Vor allem im Industriesektor, wo der Einsatz einer Wärmepumpe oft keine Alternative darstellt.

weishaupt-ag.ch