Markt-News

Der Standort Laufen mit Laufen Forum und Verwaltung (Bilder: zVg)

Armaturenproduktion bei Laufen

Ein Dach − eine Marke

Damit die Schwestergesellschaften von Keramik Laufen und Similor mit ihren Marken Laufen, Arwa, Similor Kugler und Sanimatic künftig ihrer strategischen und globalen Ausrichtung als Komplettbadanbieter besser gerecht werden können, soll per 2022 das gesamte Produktsortiment unter der Marke Laufen vereint werden. Zu gegebener Zeit soll auch die rechtliche Fusion der beiden Unternehmen erfolgen.

Keramik Laufen und Similor gehören in der Schweizer Sanitärbranche zu den führenden Herstellern von Qualitätsprodukten für Bad, Küche und öffentliche Sanitäranlagen. «Keramik Laufen blickt als einziger Schweizer Keramikhersteller auf bald 130 Jahre, und die heutige Similor AG als erster Schweizer Armaturenhersteller auf über 165 Jahre Erfahrung zurück», betont Geschäftsführer Klaus Schneider. 2009 wurden die beiden zur Roca-Gruppe gehörenden Schwestergesellschaften im basellandschaftlichen Ort Laufen unter einem Dach und einem gemeinsamen Management zusammengeführt. «Dadurch entstand das Schweizer Badkompetenzzentrum», so Schneider. «Entsprechend der strategischen Ausrichtung als Komplettausstatter für das Bad werden seither für die Schweiz und den globalen Markt perfekt aufeinander abgestimmte Badkollektionen sowie hochwertige Küchenarmaturen und Armaturen für den öffentlichen Bereich entwickelt und produziert.»

Folgerichtige Markenumstellung bei den Armaturen

Nun werden die Produkte und Marken der Similor AG − namentlich Arwa, Similor Kugler und Sanimatic − per 1. Januar 2022 neu unter der Marke Laufen vereint. Dabei sollen das breite Sortiment und die seit vielen Jahren in der Branche bekannten Seriennamen und Markenwerte bestehen bleiben. Hierzu Klaus Schneider: «Mit diesem strategischen Entscheid stärken wir unsere Position als Schweizer Komplettausstatter im Bad. Und dies ausschliesslich unter der Marke Laufen. Durch den vereinheitlichten Markenauftritt vereinfachen wir die Kundenansprache und die Übersichtlichkeit unseres grossen Armaturensortiments. Dieser erlaubt uns eine noch stärkere Umsetzung von innovativen Gesamtlösungen. Auch international profitieren wir von dieser Entscheidung».

Auch die Küchenarmaturen, die bisher unter Arwa und Similor Kugler verkauft wurden, werden ab 2022 unter der Marke Laufen vertrieben. Dabei will man sich auch auf dieses Segment, das sich gut weiterentwickelt, verstärkt konzentrieren.

Rechtliche Fusion wird folgen

«Mit der Sortimentszusammenführung erhalten die Marktpartner und die Endkundschaft ein klares und übersichtliches Produktangebot», erklärt Klaus Schneider. Um den Marktpartnern die Umstellung auf die Marke Laufen zu erleichtern, sollen flexible Lösungen bereitstehen.

Zu gegebener Zeit soll auch die rechtliche Fusion der beiden Unternehmen erfolgen. Dadurch werden die Prozesse und die Zusammenarbeit mit den Partnern einfacher und effizienter gemacht. Klaus Schneider: «Zusätzlich wird der Standort Laufen mit der Keramik- und Armaturenproduktion, dem Trainingscenter und der Ausstellung Laufen Forum als nationales und internationales Kompetenzzentrum der Marke Laufen weiter gestärkt.»

www.laufen.ch

Der vollständige Beitrag erscheint in p+i 04/21