Markt-News

Westlink ist ein Place to be, der mit einer optimalen Anbindung an den öffentlichen Verkehr und an das Strassennetz überzeugt. (Bild: Westlink)

Zentraler Prüfungsort für die höhere Berufsbildung

Der Vorstand von EIT.swiss hat entschieden, dass die Prüfungen der höheren Berufsbildung neu an einem zentralen Prüfungsort durchgeführt werden.

Berufsprüfungen, höhere Fachprüfungen und Praxisprüfungen finden mehrmals im Jahr an verschiedenen Standorten der Schweiz statt. Aufgrund veränderter Anforderungen an die Prüfungslokalitäten und im Hinblick auf die zukünftigen digitalen Prüfungen hat der Vorstand von EIT.swiss entschieden, dass die Prüfungen der höheren Berufsbildung neu an einem zentralen Prüfungsort (ZPO) durchgeführt werden. So wird sichergestellt, dass wir auch in Zukunft die grosse Menge an Kandidatinnen und Kandidaten korrekt und zukunftsorientiert prüfen können.

Nach der Evaluation verschiedener Standorte fiel die Wahl auf das Areal «Westlink» in Zürich-Altstetten (Vulkanplatz, 8048 Zürich). Der ZPO verfügt über 15 Räume im Cube (Vulkanplatz 3) und ein Auditorium im Tower (Vulkanplatz 8). Die Räume sind so gestaltet, dass sie für Prüfungen, Schulungen, Sitzungen und auch andere Anlässe einsetzbar sind. Die Umbauten sowie das Einrichten der Räumlichkeiten werden nächstens abgeschlossen, so dass die ersten Prüfungen bereits in der zweiten Jahreshälfte 2021 im ZPO durchgeführt werden können.

Einfachere Prozesse und mehr Kundenfreundlichkeit

Bis anhin wurden die Prüfungen am Sitz des Verbandes kopiert und vorbereitet, in Kisten abgepackt und an den Prüfungsort transportiert. Dort war es anschliessend Aufgabe des Prüfungssekretärs, die richtigen Kisten zu finden und die Unterlagen an die Expertinnen und Experten zu verteilen. Nach den Prüfungen wurden alle Unterlagen wieder nach Zürich transportiert, wo diese für eine gewisse Zeit aufbewahrt wurden. Dieser Ablauf wird nun mit dem zentralen Prüfungsort stark vereinfacht. Sämtliche Prüfungen können vor Ort vorbereitet werden und die langen Wege entfallen.

Der neue Standort bietet aber auch mehr Kundenfreundlichkeit. Die Lokalität ist allen Kandidatinnen und Kandidaten bereits bei der Anmeldung bekannt und auch die ganze Infrastruktur (z.B. die Beleuchtung) ist auf die Prüfungssituation ausgerichtet. Die Zeiten, in denen mit Scheinwerfern noch mehr Licht in die Räume gebracht wurde, sind somit definitiv vorbei. Die Ausstattung entspricht heutigen Anforderungen an einen modernen Prüfungsort, an dem auch Prüfungen mit digitalen Hilfsmitteln möglich sind.

Der EIT.swiss freut sich sehr, am 29. Juni 2021 die ersten Kandidatinnen und Kandidaten in Zürich-Altstetten zu empfangen, welche die Berufsprüfung Elektroprojetleiter*in Installation und Sicherheit (BPEL21) ablegen werden.