Energiemanagement

Das neue Rechenwerk Supercal 5.

Wärme- und Kältemessung innovativer machen

Mit dem neuen Rechenwerk Supercal 5 von NeoVac setzen Planerinnen und Planer, Installateurinnen und Nutzer auf Wärme- und Kältemessung der nächsten Generation.

Noch flexibler, noch einfacher, noch vielseitiger: Der Supercal 5 ist mehr als nur der Nachfolger des bewährten Supercal 531. «Das neue Rechenwerk überzeugt mit modernsten Technologien und innovativen Features. Bei der Entwicklung lag der Fokus einerseits auf den Bedürfnissen von Planenden, Installateuren und Nutzerinnen, andererseits auf zukünftigen Anforderungen und Normen», erklärt Bernhard Joos, Bereichsleiter Technik/Qualitätssicherung der NeoVac ATA AG. Entstanden ist ein multifunktionales Rechenwerk, das neue Standards in der Messung von Wärme und Kälte setzt. Unter anderem beweist der Supercal 5, dass der technologische Fortschritt die Dinge nicht komplizierter macht, sondern vereinfacht. Ob beim Einbau und in der Systemintegration, bei einer nachträglichen Erweiterung oder während der Nutzung – beim neuen Rechenwerk sind Einfachheit und Flexibilität garantiert. «Der Supercal 5 basiert auf einem benutzerfreundlichen und modular aufgebauten Konzept. Die einzelnen Module können jederzeit ausgetauscht oder nachgerüstet werden. Durch das optimierte Gehäuse ist das Gerät noch robuster und bietet mehr Freiheiten bei der Montage», so Joos.
Schon der Supercal 531 hat sich als Alleskönner für die Messung von Wärme und Kälte etabliert. Sein Nachfolger setzt mit zahlreichen Verbesserungen und cleveren Features neue Massstäbe (vgl. Kasten unten).

Multifunktionstechnologie mit überzeugenden Eigenschaften
Der Supercal 5 zeichnet sich durch modernste Technologien und hohe Benutzerfreundlichkeit aus. Zudem punktet er mit vereinfachter Systemintegration, cleveren Tarif- und Datenloggerfunktionen, universellen Möglichkeiten zur Datenübertragung und flexibler Anbindung an Leitsysteme.
Mit seinen innovativen Funktionen und überzeugenden Eigenschaften eignet sich der Supercal 5 sowohl für die Messung von Wärme, Kälte oder Durchfluss als auch für die kombinierte Wärme und Kältemessung. Der Volumeneingang lässt sich individuell mit mechanischen, magnetischinduktiven Ultraschall- oder Schwingstrahl-Durchflusssensoren kombinieren. Dank seiner umfangreichen Möglichkeiten zur Datenkommunikation sowie seiner Flexibilität bei der Erfassung und Aufzeichnung dynamischer Anlagendaten ist der Supercal 5 auch für den Einsatz in Fernwärmenetzen und Industrieanlagen geeignet.

Merkmale im Überblick

  • Multifunktionales Rechenwerk für Wärmezähler, Kältezähler oder kombinierte Wärme-/Kältezähler
  • Hochpräzise Messtechnik mit Temperaturmesszyklen von 3 (Netzbetrieb) bis 10 Sekunden (Batteriebetrieb)
  • Einfaches Bedien- und Ablesekonzept mit Anzeige von aktuellen Werten, Stichtagswerten, Monatswerten sowie Konfigurationen. Optional: 32 Mittelwerte, Serviceinformationen, Prüf- und Parametrierbetrieb.
  • Austauschbares Oberteil (MET), die Verdrahtung bleibt unangetastet
  • Zwei- oder Vierleiter-Temperaturfühler ohne jegliche Vorkonfiguration
  • Vielfältige Kommunikationsmöglichkeiten standardmässig
    – Eingebaute M-Bus-Schnittstelle nach EN 1434-3
    – Optische Schnittstelle nach IEC 62056-21:2002
    – 2 Puls- / Zustandseingänge und 2 Puls- / Zustands-Open-Drain-Ausgänge
  • Optionale Plug-and-Play-Module (Austausch oder Erweiterung) ohne Beeinträchtigung der Zulassung
    – Modul mit 2 analogen Ausgängen (0 .. 20 mA, 4 .. 20 mA, 0(2) .. 10 VDC)
    – Modul mit 2 digitalen Eingängen (Status / Impuls)
    – Modul mit 2 digitalen Ausgängen (Status / Impuls)
    – M-Bus Modul
    – BACnet/Modbus Modul Datenlogger    
  • Optionale Funkkommunikation
    – Bidirektionale Funkkommunikation
    – Unidirektionale wM-Bus Funkkommunikation
    – LoRaWAN  
  • Optionale Plug-and-Play-Stromversorgungsmodule für Batterie- oder Netzbetrieb ohne Beeinträchtigung der Zulassung
    – Lithium-D Batterie 3,6 V
    – Netz 24 VDC / 24 VAC (12 bis 42 VDC / 12 bis 36 VAC)
    – Netz 230 VAC – 50/60 Hz (von 90 VAC bis 240 VAC)
  • Selbsterkennung von optionalen Modulen
  • Vollständig konfigurierbarer Datenlogger mit Speicherplatz für bis zu 2175 Werte und vielfältigen Erfassungsmöglichkeiten
    – Bis zu 4 individuelle historische Register zur Aufzeichnung von Energie, Volumen, Eingangswerten
    – Mittelwerte
    – Maximalwerte
    – Ereignisprotokoll  
  • Leistungsfähige Zusatzfunktionen für individuelle Anforderungen
    – Ausgabe von Zustandsmeldungen (Funktionsstörungen) über die Transistorausgänge
    – Alarm und Schwellenwerte zur Überwachung von Betriebszuständen
    – Bis zu drei unterschiedliche, frei programmierbare Tariffunktionen
    – Einsatz in Solar- und Kälteanlagen bis –20 °C, die Mischverhältnisse sind frei programmierbar

Der neue Supercal 5

Noch vielseitiger
-    Vollständig anpassbare Tarif- und Datenloggerfunktionen
-    Vielseitige Tarif-Möglichkeiten programmierbar
-    Zwei- oder Vierleiter-Temperaturfühler ohne Vorkonfiguration
-    2 Puls-/Zustandseingänge und 2 Puls-/Zustands-Open-Drain-Ausgänge
-    Plug-and-Play Schnittstellen für jede Anwendung

Noch flexibler
-    Austauschbare Stromversorgungs- und Kommunikationsmodule
-    Individuelle Nachrüstung und Auswechslung der einzelnen Module ohne Beeinträchtigung der Zulassung
-    Austausch und Integration der Module per Plug-and-Play
-    Batterie- oder Netzbetrieb
-    Zustandsabhängig programmierbare Ausgänge inkl. logischer Verknüpfungen

Noch robuster
-    Mehr als 10 Jahre sorgenfreier Batteriebetrieb
-    Neues Gehäuse mit verstärktem Verschluss und Gehäuseschutz IP65
-    Mehr Platz für die Verkabelung
-    Ausziehbare Montagepads für einfache Montage auf DIN-Schiene
-    Minimierte Unterbrüche bei Nacheichung dank smartem Design

Noch einfacher
-    NFC-Technologie für vereinfachte Konfiguration
-    Grosses beleuchtetes Dot-Matrix-Display mit benutzerfreundlicher und individualisierbarer Menüführung
-    Einfache Bedienung über zwei Tasten
-    Echtzeit-Statusanzeige über zwei LEDs

Noch innovativer
-    Datenauslesung mit NFC oder optische Schnittstelle nach IEC 62056-21:2002 möglich
-    Erweiterter Datenspeicher für umfassendes Monitoring
-    Volumeneingang kombinierbar mit einer Vielzahl an Sensoren
-    Ausgerichtet auf zukünftige Standards
-    Höchste Genauigkeiten für jede Anwendung

neovac.ch
Link für noch mehr Infos, technische Details und eine 360°-Grad-Ansicht.