Gebäudesysteme

Publireportage

Nuron: Akku-Plattform

Mit Nuron bietet Hilti ein vollständig kabelloses Geräte-Ökosystem, das Leistung und vernetzte Daten bietet, um sicherer und effizienter auf der Baustelle 4.0 zu arbeiten. Ein einziges 22 V Akkusystem deckt alle Anwendungen ab – von der kleinen Baustellenlampe bis zum schweren Abbruchhammer.

Mit Nuron lanciert Hilti ein kabelloses Geräte-Ökosystem, das Leistung und vernetzte Daten bietet, um sicherer und effizienter zu arbeiten.

Nuron ist eine neue 22 V-Akku-Plattform. Sie umfasst ein leistungsstarkes Akkusystem mit datenbasierten Services und beinhaltet neue Aspekte zur Arbeitssicherheit.

Mehr Leistung
Die 22-Volt-Akkus liefern mehr Power und bieten ein beispielloses Leistungsniveau. Die Akkus versorgen von der kleinen Baustellenlampe bis zum schweren Abbruchhammer alle Geräte mit Strom. Auch solche, welche bisher nur kabelgebunden, mit Benzin oder mit Akkusystemen höherer Voltagen betrieben werden konnten. Basis dafür ist eine neu konzipierte Akku-Schnittstelle, die eine höhere Leistung bietet als Netzgeräte.

Eine Plattform
Nuron versorgt rund 70 verbesserte Geräte mit Strom. Sie alle laufen mit den 22-Volt-Akkus. Verschiedene Akkutypen, Akkuspannungen und Ladegeräte gehören somit der Vergangenheit an. Das spart Zeit sowie Geld und vereinfacht das Management des Geräteparks.

Datengesteuerte Services
Nuron ist eine intelligent vernetzte Plattform für die Baustelle 4.0. Sobald ein Akku geladen wird, überträgt das Ladegerät Gerätedaten automatisch in die Cloud. Es sind Daten der letzten 14 Geräte, die der Akku mit Energie versorgt hat: Informationen zur Gerätenutzung und -auslastung, Lade-Ort und Akkuzustand. Mit Nuron erkennt die Kundschaft, welche Geräte sie wenig nutzt. Und sollte der Gesundheitszustand eines Akkus nicht einwandfrei sein, meldet dies das System sofort. So kann ein Austausch per Knopfdruck ausgelöst werden, bevor ein Gerät ausfällt und die Baustelle stillsteht.

Arbeitssicherheit
Die aktive Vibrationsreduzierung reduziert Vibrationen im Gerät, was die Verletzungsgefahr mindert. Zudem sind Staubabsaugungssysteme und die elektronische Schnellabschaltung für alle relevanten Geräte verfügbar. Und zwei neue Technologien für Winkelschleifer bieten zusätzliche Sicherheit.

Das 3D ATC-System schaltet den AG 6D-22 Winkelschleifer ab und aktiviert die Scheibenbremse, wenn es zu einer unkontrollierten Bewegung kommt. Dieselbe Schnellabschaltung wird auch durch das neue SensTech-System ausgelöst, das den Totmannschalter ersetzt. Sobald seine Sensoren merken, dass die Hand vom Griff genommen wird, schaltet das Gerät sofort ab. So können Geräte gehalten werden, wie es am besten passt und der Totmannschalter muss nicht stets gedrückt werden.

Nuron gibt’s seit dem 1. September. Mehr Informationen dazu unter: hilti.ch/Nuron