Spenglerei

Andreas Suter (ganz rechts) mit seiner Klasse vor der Doppelschwenkbiegemaschine.

Thomas Lenzin (Präsident) und Daniel B. Spiegel (Geschäftsführer Gebrüder Spiegel AG)

Doppelschwenkbiege-Maschine für ÜK-Zentrum Lenzburg

Der Verband suissetec aargau hat für seine Werkstatt für überbetriebliche Kurse (ÜK) in Lenzburg eine hydraulische Doppelschwenkbiegemaschine TwinMatic Pro-200 der Jorns AG im Wert von 200‘000 Franken gekauft. Am Montag, den 16. Januar 2017, fand die Einweihung statt.

Thomas Lenzin, Präsident von suissetec aargau, erklärte bei der Begrüssung: «Das Thema Ausbildung ist von zentraler Bedeutung für uns. Mit dieser Anschaffung befindet sich unsere ÜK-Werkstatt auf einem sehr hohen Level und macht uns zu einer Vorzeige-Sektion des Schweizerischen Verbandes. Diese Maschine macht es möglich, ein Blech von unten nach oben und umgekehrt effizient und rasch zu biegen. Ein grosser Dank geht an alle involvierten Personen, insbesondere an die Gebrüder Spiegel AG, welche uns massgeblich unterstützt haben.»

Praxisnahe Ausbildung
René Fasler, Präsident Bildungskommission, wies darauf hin, wie wichtig topmoderne Ausbildungsmittel sind: «Unsere Branche steht in ständigem Wandel. Auch bei uns hat die Digitalisierung Einzug gehalten. Deshalb ist es absolut notwendig, unseren Lernenden aktuelles Know-how zu vermitteln. Dazu benötigen wir Maschinen und Geräte, die heute in den Betrieben eingesetzt werden. Nur so können wir die Auszubildenden optimal auf die Zukunft vorbereiten.»
Daniel B. Spiegel, Geschäftsführer der Gebrüder Spiegel AG, Tägerwilen, gab der Hoffnung Ausdruck, dass sich die Lernenden durch diese Investition bestimmt noch weiter motivieren und begeistern lassen. Damit zeige die Verbandsführung grosses Vertrauen in die Zukunft der Branche.

Live-Vorführung    
Andreas Suter, Leiter der ÜK-Werkstatt, versammelte seine Klasse vor der neuen Maschine und demonstrierte anhand von zwei Beispielen, wie sich ein Stück Blech nach einer Programmierung am Touchscreen-Bildschirm innerhalb von wenigen Sekunden zu einem komplizierten Profilblech biegen lässt.
In der ÜK-Werkstatt Lenzburg werden pro Jahr 420 Lernende in den Berufen Spengler/in, Sanitär- und Heizungsinstallateur/in sowie Haustechnikpraktiker/in ausgebildet.