Stromerzeugung

Gemeinsam investieren zur Senkung des Stromverbrauchs

ProKilowatt, das Förderprogramm des Bundesamtes für Energie, unterstützt Effizienzmassnahmen, die den Stromverbrauch reduzieren.

Stromsparmassnahmen, die bisher aus finanziellen Gründen nicht umgesetzt wurden, werden nun durch ProKilowatt unterstützt. Der Förderbeitrag, der bis zu 30 % der Investitionskosten betragen kann, soll Anreize setzen, alte Anlagen zu erneuern und in hocheffiziente Technologien zu investieren. Gefördert wird vor allem in den Bereichen Antriebe, Klima- und Prozesskälte, Lüftungs- und Produktionsanlagen, Rechenzentren sowie Beleuchtungen.

Wie funktioniert ProKilowatt?

Grundsätzlich funktioniert ProKilowatt, das Förderprogramm des Bundesamts für Energie (BFE), wie ein klassisches Förderprogramm, es wird jedoch um eine wettbewerbliche Komponente ergänzt. Unternehmen legen den Förderbeitrag, den sie für die Umsetzung ihres Projekts benötigen, selbst fest. Je geringer der Förderbeitrag und je grösser die Stromeinsparung, desto besser sind die Chancen, im Wettbewerb Förderbeiträge zu erhalten. Den Zuschlag erhalten die kostenwirksamsten Projekte, also jene, die pro Förderfranken am meisten Strom einsparen. Auf diese Weise können die Fördermittel sehr effizient eingesetzt werden.

Neu im 2021: Befristete Erhöhung von Förderbeiträgen

Die Investitionen in die Energieeffizienz in den KMUs, der Industrie und den Haushalten dürfen auch durch die Coronakrise nicht gebremst werden. Trotz der momentan schwierigen Situation bleibt dieses Thema für die Schweiz und ihr Wirtschaftsgefüge auch längerfristig zentral. Deshalb hat das Bundesamt für Energie beschlossen, die Förderbeiträge zu erhöhen. Ein abgemildertes wettbewerbliches Auswahlverfahren wird in den drei Eingaberunden 2021 für Projekte einmalig angewendet. Dadurch erhöhen sich die Chancen (ca. 95 %), einen Förderbeitrag für ein eingereichtes Projekt zu erhalten. Die laufenden ProKilowatt-Programme bieten den Endkunden einen 30 % höheren Beitrag an als ursprünglich vorgesehen.

Erfolgreiches Förderinstrument

Die wettbewerblichen Ausschreibungen, ProKilowatt, haben sich über die letzten 10 Jahre zu einem sehr erfolgreichen Förderinstrument für Stromeffizienz entwickelt. Seit dem Start im Jahr 2010 konnten über 600 Projekte und Programme mit einem Fördervolumen von rund 240 Mio. Franken unterstützt werden. Somit konnten rund 730 GWh Strom pro Jahr eingespart werden, was in etwa dem jährlichen Stromverbrauch von 160 000 Haushalten entspricht.

Mitmachen lohnt sich

Wollen Sie Ihren Stromverbrauch reduzieren und Stromkosten einsparen? Falls Sie selbst oder einer Ihrer Kunden eine Anlage mit Investitionskosten von mehr als 70 000 Franken ersetzen möchten, können Sie einen Projektantrag auf prokw.ch bis zum 3. September 2021 einreichen und einen Förderbeitrag von bis zu 30 % Ihrer Investitionskosten erhalten. Technisch weniger komplexe Massnahmen mit geringen Investitionskosten werden über Programme unterstützt. Unter prokw.ch/programme können Sie nach laufenden ProKilowatt-Programmen suchen. Das ProKilowatt-Team steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Vertiefte Fachinformationen

Mehr News zur Gebäude- und Elektrotechnikbranche finden Sie in unseren Fachzeitschriften. Profitieren Sie von CHF 30.- Rabatt auf ein Jahresabo. Jetzt sparen und laufend Informiert bleiben.