Wärmetechnik

Der vielfältige Rohstoff Holz – vor unserer Haustür.

Der vielfältige Rohstoff Holz – vor unserer Haustür.

Holzenergie als Tagungsthema

Das diesjährige Programm spannt einen grossen Bogen von energiepolitischen Überlegungen zur aktuellen Coronakrise und zur nach wie vor geltenden Energiestrategie 2050 des Bundes über Qualitätssicherungsfragen bei Holzheizungen / Holzheizkraftwerken bis hin zu innovativen Technologien, die Pflanzenkohle nutzen.

Wie schnell sich doch die Aktualitäten ändern: Das Jahr 2019 war durch zwei prominente Personen geradezu verkörpert, welche diametral entgegengesetzten Wahrnehmungen zum Klimawandel vertreten, Donald Trump und Greta Thunberg. Seit Anfang 2020 hat jedoch das Coronavirus die Welt im Griff und das Thema Klimaschutz von der weltpolitischen Agenda verdrängt. Die Einschränkungen und vor allem die Unsicherheit zur wirtschaftlichen Entwicklung prägen seither unseren Alltag.
Viele Kongresse und Fachtagungen wurden infolge des Lockdowns für das erste Halbjahr dieses Jahres abgesagt. Ständige Weiterbildung bleibt aber ein wichtiger Aspekt des beruflichen Alltags in der Gebäudetechnik. Die Hoffnung bleibt: Unter Einhaltung der aktuell geltenden Abstandsregeln und bei Beachtung der Hygienevorschriften sollten auch grössere Veranstaltungen wieder in der zweiten Jahreshälfte möglich werden.

Ein reichhaltiges Programm

Ein wichtiger Termin im kommenden Herbst ist das zweijährlich durchgeführte 16. Holzenergie-Symposium. Thomas Nussbaumer, Professor an der Hochschule Luzern lädt als Tagungsleiter Interessierte und Fachleute zu dieser ganztägigen Tagung ein, die am 11. September 2020 in einem geräumigen Hörsaal an der ETH Zürich stattfinden wird.
Die Corona-Krise habe nicht zuletzt die Verletzlichkeit durch Abhängigkeiten vom Ausland vor Augen geführt, sondern gleichzeitig den Wert lokaler Ressourcen in Erinnerung gerufen, so Nussbaumer. Dies sei auch eine Chance für erneuerbare Energien! Nachwachsendes Holz und andere biogene Rohstoffe leisten einen zunehmenden Beitrag zur Energieversorgung und zum Klimaschutz und sichern gleichzeitig Arbeitsplätze und lokale Wertschöpfung.
Das Tagungsprogramm verspricht Vielfalt und Innovation: Nach einem energiepolitischen Auftakt werden Erkenntnisse zur Qualitätssicherung und Betrieb, zur Integration von Holzheizungen in Wärmeverbünde präsentiert. Ebenso interessant sind innovative Ansätze wie Pyrolyse- und Schwebebett-Technologien zur Nutzung von Pflanzenkohle.


Termin:
11. September 2020 (ganztags)

Tagungsort:
ETH Zürich Zentrum (Raum wird noch bekannt gegeben)

Details:
www.holzenergie-symposium.ch