Wärmetechnik

bild_artikel_kalte_fernwaerme_ausschnitt
bild_artikel_kalte_fernwaerme_gross
Energieerzeugung

Kalte Fernwärme

Aus Abwasser lässt sich wertvolle Energie gewinnen. Die Energiestadt Adliswil nutzt die Abwärme der ARA Sihltal für Heizzwecke. Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) realisierten den Fernwärmeverbund von Adliswil.

Das Prinzip «Kalte Fernwärme»: Während des Jahres bewegt sich die Temperatur des Abwassers zwischen 10 und 20 °C. Somit ist das Abwasser im Winter deutlich wärmer als die Aussenluft. Das gereinigte Abwasser wird direkt ins Wärmeverbundnetz gepumpt. Die Wärmeauskopplung erfolgt mit Wärmetauschern an etwa zehn Stellen im Verteilnetz. Wärmepumpen nutzen dann das warme Wasser in diesen Sekundärkreisläufen als Wärmequelle und versorgen die Gebäude mit Heizwärme.