31. Solarpreisverleihung 2021 am 2. November in Genf

Bereits zum 31. Mal werden die energieeffizientesten Bauten und Anlagen sowie die engagiertesten Persönlichkeiten und Institutionen im Solarbereich mit dem Schweizer Solarpreis ausgezeichnet. Eine architektonisch vorbildlich konzipierte und energetisch hervorragende PlusEnergieSanierung gewinnt den diesjährigen Norman Foster Solar Award 2021.

Die Gewinner werden erst am Tag der Verleihung bekannt gegeben. Soviel sei aber jetzt schon verraten: Zu den ausgezeichneten Projekten zählen PlusEnergieBauten, die das Pariser Klimaabkommen bereits umsetzen. Sie sehen nachahmenswerte PlusEnergieBauten (PEB) mit sehr hohen CO2-freien Solarstromüberschüssen für den CO2-freien Verkehr. Diese und weitere Pionierprojekte beweisen: Die Solarpreisgewinner zeigen, wie die Energiewende preisgünstig zu schaffen ist und bestens funktioniert.
PlusEnergieBauten erzeugen mehr Strom als sie brauchen: Für den Schweizer Solarpreis wurden 2021 insgesamt 70 Solarprojekte eingereicht. Fast die Hälfte der Gebäude-Bewerbungen sind PlusEnergieBauten. PEB eliminieren 80% Energieverluste und am meisten CO2-Emissionen.
Bereits zum zwölften Mal werden der PlusEnergieBau®-Solarpreis und der Norman Foster Solar Award für besonders attraktive PEB vergeben: 2021 für eine klimawirksame Lösung die Solararchitektur mit Elektromobilität elegant verbindet.
Der Sondersolarpreis von HEV Schweiz wird für eine besonders gelungene und vorbildliche Sanierung von Einfamilienhäusern vergeben.

Ort: Palexpo, Genf
Datum/Zeit: Dienstag, 2. November 2021, 09.30-15.45 Uhr

Programm und Anmeldung (bis 12. Oktober 2021):  www.solaragentur.ch

Vertiefte Fachinformationen

Mehr News zur Gebäude- und Elektrotechnikbranche finden Sie in unseren Fachzeitschriften. Profitieren Sie von CHF 30.- Rabatt auf ein Jahresabo. Jetzt sparen und laufend Informiert bleiben.