Das Angebot richtet sich an planende oder installierende Heizungsfachleute bzw. Lernende, Energieberater, GEAK-Fachleute, Mitarbeitende in kantonalen und kommunalen Bau-, Gewässerschutz- und Energiefachstellen, Architekten, Geologen. (Bild: Getty Im.)

Weiterbildungsangebot zu Wärmepumpen wird ausgebaut

Corona hat die Weiterbildungslandschaft stark beeinflusst und tut es immer noch. Präsenzkurse sind zurzeit kaum möglich. Auch die Fachvereinigung Wärmepumpen Schweiz (FWS) hat ihre Kurse zurzeit weitgehend ins Netz verlegt. Das breite Kursangebot wurde aber nicht nur beibehalten, sondern wird im laufenden Jahr weiter ausgebaut.

Dabei konzentrieren sich die Kurse auf Themen rund um die Wärmepumpe. Angesprochen sind, je nach Kurs, planende oder installierende Heizungsfachleute, Energieberater, GEAK-Fachleute, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in kantonalen und kommunalen Bau-, Gewässerschutz- und Energiefachstellen, aber auch Architekten, Geologen und Heizungs-Auszubildende im 3. oder 4. Lehrjahr.

Die bisherigen Kursmodule werden weiterhin angeboten:
- Module 1 und 2: Wärmepumpentechnik
- Modul 3: Planen und Dimensionieren von WP-Anlagen, inkl. Hydraulik
- Modul 4: Projektleitung bei Sanierungen, Elektrik, Unterhalt und Wartung von WP
- Modul 5: Akustik bei Wärmepumpen
- Modul 6: Planen und Berechnen von Erdwärmesonden nach SIA 384/6
- Praxiskurs Wärmepumpen-System-Modul WPSM
- Up-date-Kurse WPSM für Installateure, Lieferanten und Mitarbeiter von Kundendiensten

2021 - das Jahr der neuen Kursthemen

•    Das Modul 6 wurde vollständig überarbeitet und an die neue Norm 384/6 angepasst. Im Zug dieser Renovation wurde das bisherige, bewährte aber unterdessen veraltete Excel-Werkzeug durch eine modernes und leicht verständliches webbasiertes Tool ersetzt.
•    Eine vollständige Neuentwicklung ist das Kursmodul 7 «Wärmepumpe und Heizkörper – das geht!» In diesem Kurs wird das Wissen vermittelt, wie und unter welchen Umständen auch bestehende Heizkörper bei der Sanierung einer Heizung mit Wärmepumpen weiterverwendet werden können.
•    Bei den Bohrungen für Erdwärmesonden werden vermehrt Geologen für die Kontrolle der Bohrstellen eingesetzt. Die neue, dreiteilige Kursreihe (Module 8.1 – 8.3) «Bohrstellenkontrollen bei Erdwärmesonden» wendet sich an Geologen, welche solche Kontrollen durchführen, aber auch an Bohrstellenverantwortliche.
•    Sanierungswillige ziehen immer mehr den Einbau einer Wärmepumpe in Betracht. Sie wollen gut beraten werden. Im neuen Kurs «Wärmepumpenanlagen erfolgreich verkaufen» vermittelt ein Wärmepumpenprofi mit hoher Verkaufserfahrung die notwendigen Werkzeuge, um diese Interessentinnen und Interessenden optimal zu beraten.
•    In der zweiten Jahreshälfte wird ein neuer Kurs ins Programm aufgenommen «Störungsbehebung und Einstellarbeiten an der Wärmepumpe für Heizungsinstallateure». Dieser Kurs wird nicht im Theorieraum stattfinden, sondern als Praxiskurs direkt an Wärmepumpen.

Fachleute, welche die Module 2-6 absolviert haben, können die Prüfung zum zertifizierten Fachpartner FWS ablegen. Die Prüfung ist anspruchsvoll und zeichnet Fachleute aus, welche vertiefte Kenntnisse in der Planung und Installation von Wärmepumpen erworben haben.

Die FWS-Kurse werden an verschiedenen Orten in der ganzen Schweiz durchgeführt. Detaillierte Informationen zu allen Kursen, Durchführungsdaten und Online-Anmeldung sind auf der FWS--Kursangebots-Site zu finden.

 

 

Vertiefte Fachinformationen

Mehr News zur Gebäude- und Elektrotechnikbranche finden Sie in unseren Fachzeitschriften. Profitieren Sie von CHF 30.- Rabatt auf ein Jahresabo. Jetzt sparen und laufend Informiert bleiben.